08.04.2019  

{Rezension} Black Clover - Verzweiflung vs. Hoffnung

                      Originaltitel: Burakku Kurōbā                             Taschenbuch: 196 Seite 

                      Verlag: TOKYOPOP (16. November 2017)         Genre: Manga, Shōnen

                      ISBN: 978-3842036796                                       Reihe: 8 von ?

                      Preis: TB - 6,50 €, ebook - 4,99 €                 

Black Clover - Verzweiflung vs. Hoffnung ist der achte Band von der Reihe "Black Clover".
Mit Klick auf's Cover kommt ihr zur jeweiligen Rezension, soweit erschienen.

    
Während die Mitglieder des Schwarzen Stiers in einem Battle Royale gegen die fähigen Priestermagier des Meerestempels antreten, erscheint auf einmal Vetto, einer der drei stärksten Krieger des Kalten Auges der weißen Nacht. Er hat es ebenfalls auf den magischen Stein abgesehen, die Prämie des Battle Royale, der sich im Meerestempel befindet. Magna und Luck stellen sich ihm. Aber haben sie überhaupt eine Chance gegen einen Gegner, dessen magische Kraft so viel höher als die ihre ist …?!

Plötzlich wird aus Spaß Ernst. Magier des Kalten Auges gelangen in den Meerestempel, um sich den magischen Stein zu holen. Wo Asta und Co. gerade noch mit den Meeresbewohnern um diesen Stein gekämpft haben, müssen sich die beiden Seiten nun zusammenschließen, um gegen den neuen, starken Gegner zu gewinnen.

Einer der Hauptakteure des kalten Auges taucht auf und greift den schwarzen Stier an. Nur gemeinsam sind die Ordensmitglieder diesem Gegner gewappnet. Der Kampf zieht sich über eine lange Zeit, ist dabei aber nie langweilig, da der Fokus auf die verschiedenen Mitglieder liegt. Nur auf die Backstory der Charaktere hätte gut und gerne noch etwas mehr eingegangen werden können.

Charaktere 

Drei der Mitglieder erhalten mehr Aufmerksamkeit und ihre Magie wird beleuchtet. Auch ihre Vergangenheit wird kurz eingeblendet, wie schon bei den restlichen Charakteren.

Noelle macht noch mal einen großen Sprung in ihrer Entwicklung und geht über ihre Grenzen.

Der achte Band war erneut spannend und zeigte mehr von den Charakteren. Die Geschichte ist weiterhin interessant und die Gegner zahlreich und abwechselnd.
Bevor Yuuki Tabata mit seinem ersten Action-Hit Hungry Joker im Weekly Shonen Jump Magazin durchstartete, hat er bereits als Assistent von Toshiaki Iwashiro (Kagamigami) gearbeitet. Seit 2015 zeichnet er an seinem Fantasy-Epos Black Clover, das uns in eine Welt voller Magie entführt …
©TOKYOPOP

Verlag ǀǀ Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen