18.12.2018  

Gemeinsam Lesen #68


Gemeinsam Lesen, dies ist eine Aktion von Schlunzenbücher, dabei stellt man jeden Dienstag ein Buch vor, welches man gerade liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bei Outliers - Die Bedrohung von Kimberly McCreight, bin ich bei 11 von 336 Seiten.

Wylie hat alles versucht, um ihrer Freundin Cassie zu helfen – vergeblich. Nur sie und Highschoolschwarm Jasper konnten aus Camp Colestah, wo die drei festgehalten wurden, fliehen. Und die schüchterne Sechzehnjährige hat etwas über sich erfahren, das ihre gesamte Welt zum Einsturz und sie ins Visier gefährlicher Mächte bringt. Sie kann die Gefühle ihrer Mitmenschen lesen. Und sie ist nicht die Einzige. Wylie steht vor einer Zerreißprobe. Ist ihre Freundschaft zu Jasper stark genug, um die Gefahren, die ihnen bevorstehen, zu überstehen? Und hat Wylie die Kraft, um den anderen Mädchen zu helfen, die so sind wie sie?




Bei H.O.M.E. - Das Erwachen von Eva Siegmund, bin ich bei 291 von 448 Seiten.

Erwacht aus einem perfekten Traum?

Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Outliers - Die Bedrohung:
Ich stehe barfuß im Dunkeln an der scharfen Felskante und starre auf die ausgedehnte schwarze Wasserfläche vor mir.

H.O.M.E. - Das Erwachen:
Wir aßen noch schnell in einer asiatischen Nudelbar, dann nahmen wir die U-Bahn.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Outliers - Die Bedrohung:
Der erste Teil hat mich ziemlich im Stich gelassen, weil lange Zeit einfach nicht klar war, worum es im Buch eigentlich geht. Es war teilweise echt verwirrend, aber zwischenzeitlich auch sehr spannend. Besonders das Ende hat mich dann doch dazu verleitet, die Reihe weiter zu lesen. Hoffentlich kann mich der zweite Teil nun aufklären.

H.O.M.E. - Das Erwachen:
Ich bin nun bei etwas mehr als die Hälfte angelangt und bin eher semi überzeugt. Das Weltendesign ist für mich unausgereift und relativ unlogisch. Auch Zoës Verhalten finde ich eher unrealistisch. Die Idee und auch die Charaktere finde ich interessant, vor allem will ich endlich Zoës Mission erfahren, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Ich komm schnell voran, ab auch Spaß dabei, aber dennoch merke ich, dass mich vieles einfach nur aufregt, weil es anscheinend nicht komplett durchdacht wurde.
Das Wasser auf der Erde ist knapp, einige Länder sind der Dürre schon zum Opfer gefallen und dennoch scheint es seit zwölf Jahren weitaus friedlich zuzugehen. Niemand, der andere bestiehlt, weil er kein Geld und Lebensmittel hat - obwohl es doch unzählige Flüchtlinge gibt, die nichts mehr haben. Jegliche Fahrzeuge fahren noch, die Technik scheint dabei aber nicht ausgereifter zu sein, als in der jetzigen Zeit und Luxusgüter wie Papier, für dessen Herstellung enorm viel Wasser benötigt wird, werden noch hergestellt. Dabei wäre es doch möglich, jeglichen Schriftverkehr elektronisch abzuhalten.

4. Gibt es ein Buch, dessen Rezension du nachträglich ändern wolltest/zu dem deine Meinung sich geändert hat? 

Tatsächlich hab ich zwei Reihen, bei denen ich ganz am Anfang meines Blogs eine Rezension geschrieben habe und die ich seitdem noch nicht weitergelesen habe. Das ist zum einen die Reihe "Die Farben des Blutes" von Victoria Aveyard und zum anderen "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin. Beide Reihen werde ich wohl erneut lesen und rezensieren, sobald ich sie vollständig habe.
Ansonsten würde ich zwar bestimmt noch andere Bücher mittlerweile anders bewerten, aber wenn man damit erst anfängt... Bei den zwei Reihen, stört es mich nur, weil eine so extrem lange Zeit dazwischen liegen würde und der Unterschied in den Rezensionen wohl zu extrem wäre.

Kommentare:

  1. Hey Denise :)

    Die Bücher kenne ich bisher beide nur vom sehen her. Auf H.O.M.E. war ich auch neugierig, aber durch deine Einschätzung doch wieder ein bisschen zurückhaltender. Ich hoffe, dass es dich noch mehr packen kann :) und natürlich auch, dass du mit dem anderen Spaß beim lesen hast :)

    Ich würde nachträglich keine Rezension mehr ändern. Aber du hast schon recht, wenn die Zeitpunkt so lange auseinander liegen, wäre es durchaus eine Überlegung wert.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Denise,

    deine Bücher kannte ich noch nicht, d. h. von "H.O.M.E." habe ich letzte Woche schon gehört - war das bei dir, kann das sein? Jedenfalls finde ich beide Bücher recht ansprechend und hoffe, du hast noch viel Spaß damit. Schade, dass "H.O.M.E." nicht ganz durchdacht wurde. Das ist natürlich nicht so toll. :(

    Ich wünsche dir jetzt schon mal frohe Weihnachten und viele Bücher unter deinem Baum.

    Liebste Grüße
    Myna

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Denise,
    Home hat sich eine Freundin von mir letzte Woche bei einer gemeinsamen Shoppingtour gekauft, ich selbst habe es noch nicht.
    Vom Storygang her finde ich es eigentlich ganz ansprechend, vielleicht lese ich es ja bei Gelgenheit auch mal.
    Ich habe übrigens beschlossen, auf deiner Seite als Leserin zu bleiben. :)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Denise,

    ich kenne deine beiden Bücher auch noch nicht. Sie hören sich aber beide auf ihre Art spannend an.

    Rezensionen nachträglich ändern würde ich wohl auch bei einer Reihe, wenn es schon lange her ist und ich die Reihe dann evtl. als Ganzes rezensieren würde und nicht die einzelnen Bücher.
    Ich habe mir für nächstes Jahr ein paar Re-Reads von Reihen vorgenommen. Mal sehen, ob ich die Bücher dann rezensiere. :)

    LG
    Petra aka Rabi

    AntwortenLöschen
  5. Hey Denise,

    Ich drück dir die Daumen, dass dich der zweite Teil mehr überzeugen kann. Home ist mir schon mal begegnet. Ich finde den Klappentext interessant. Schade, dass die Umsetzung nocht so gelungen ist.
    Wahrscheinlich würde man fast jedes Buch anders bewerten, wenn man es ein zweites Mal liest. Da fallen einem bestimmt ganz andere Dinge auf als beim ersten Mal, weil man ja auch neue Erfahrungen und neues Wissen erworben hat in der Zwischenzeit. Für mich ist das eher eine Momentaufnahme und gerade deshalb finde ich auch unterschiedliche Meinungen zu einem Buch interessant. Jeder bringt da etwas anderes mit ein oder auch Leserunden sind dadurch gerade interessant. Anderen Personen fallen andere Dinge auf als mir.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen