04.06.2020  

{Rezension} Ocean City - Stunde der Wahrheit von R. T. Acron

                  Hardcover: 256 Seiten                                 Verlag: dtv junior (28. Februar 2019) 

                  Genre: Jugendbuch                                       ISBN: 978-3423762458

                  Reihe: 3 von 3                                               Preis: HC - 14,95 €, ebook - 4,99 €

Ocean City - Stunde der Wahrheit ist der dritte Band der "Ocean City" Reihe.
Mit Klick auf's Cover kommt ihr zur jeweiligen Rezension, soweit erschienen.

  
Showdown in Ocean City

Jackson und Crockie sind zurück in Ocean City und setzen alles daran, das dortige Überwachungssystem endgültig lahmzulegen. Doch sie fliegen schneller auf als gedacht und landen als Gefangene in der Machtzentrale unter der Stadt. Hier zeigt sich, welch perfides Spiel Clark Kellington mit ihnen bisher getrieben hat: Im Hintergrund zieht er ständig die Fäden und beobachtet aus sicherer Distanz, wie die Jungen sich in den gefährlichsten Situationen verhalten. Der Bessere soll einmal seine Nachfolge als Leiter von Ocean City antreten – der andere für immer aus der Stadt verbannt werden. Doch seine Generalsekretärin Lydia Tremont hat eigene Pläne. Als das Zeitsystem ausfällt, gerät nicht nur die komplette City außer Kontrolle …

Erwischt, aus und vorbei.

Zurück in Ocean City müssen Jackson und Crockie feststellen, dass nicht alles so war, wie es scheint, Freunde und Feinde sich die Hand geben und die City droht zu sinken. Es bleibt nicht viel Zeit, um zu entscheiden was zu tun ist.

Zusammen mit dem personalen Erzähler folgt der Leser wieder hauptsächlich Jackson, zwischendurch auch mal seinen Gegenspielern. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm.
Im dritten und finalen Band wird einiges aufgedeckt. So erfahren Jackson und Crockie endlich von Kellingtons Prüfung und ihrer Aufgabe darin, aber auch was mit Bezirk 404 passierte. Es wird spannend und spitzt sich am Ende in einem Rennen gegen die Zeit zu.

Charaktere

Zu Jackson und seinen Freunden gesellt sich dieses Mal ein Mädchen, Megan, zu. Ihre Mutter verschwindet auf dem Festland und arbeitet als Wissenschaftlerin am Bezirk 404. Ihre Rolle ist nicht weiter wichtig, als dass sie die Tochter ist und somit als Bindeglied fungiert.

Gelungener Abschluss, der noch einmal zum Mitfiebern animierte und offene Rätsel löste.
R.T. Acron sind Christian Tielmann und Frank Maria Reifenberg, zwei renommierte Kinder- und Jugendbuchautoren.
Christian Tielmann wurde 1971 in Wuppertal geboren. Er studierte Philosophie und Deutsch in Freiburg und Hamburg. Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Köln.
Frank Maria Reifenberg, 1962 geboren, ist gelernter Buchhändler. Er ist heute freier Autor und verfasst vorwiegend Kinder- und Jugendbücher sowie Drehbücher für Film und Fernsehen.
©dtv

Verlag ǀǀ Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar posten