16.07.2019  

Gemeinsam Lesen #88


Gemeinsam Lesen, dies ist eine Aktion von Schlunzenbücher, dabei stellt man jeden Dienstag ein Buch vor, welches man gerade liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bei Rubinrot von Kerstin Gier, bin ich bei 131 von 352 Seiten.

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!





Bei Mädchenmeute von Kirsten Fuchs, bin ich bei 174 von 464 Seiten.

«Unsere Eltern denken, dass wir im Camp sind. Niemand vermisst uns in den nächsten zwei Wochen. Wir können machen, was wir wollen! Was wir wollen… Überlegt doch mal! Einfach alles. So frei sind wir nie wieder. Nie wieder in unserem Leben.» Das schlug bei mir ein wie eine Bombe. Freiheit – da gab es so viele Lieder drüber. So was wie Freiheit war für so was wie Tiere. Hatte ich bis dahin immer gedacht. Es hatte nichts mit mir zu tun. Aber auf einmal war ich also frei. Genau in diesem Moment! Es roch auch alles ganz frei. Nach freier Nacht, freiem Mond, freiem Gras und freiem Himmel.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Rubinrot:
Wir wurden eine Treppe hinauf und durch einen langen Gang geführt, der mehrmals um fünfundvierzig Grad abknickte und manchmal ein paar Stufen aufwärts oder abwärts verlief.

Mädchenmeute:
Die Steigung mit einem vollgepackten Rucksack zu bewältigen war hart, aber ich tat so, als wären das nicht meine Beine, die weh taten, nicht meine Flaschenzug-schmerzenden-Schultern, in die der Rucksack schnitt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Rubinrot:
Ich hab letzte Woche auf Netflix endlich mal die Filme zur Buchreihe geschaut und hab dann Lust bekommen auch endlich mal die Bücher zu lesen. Die Reihe steht schon seit drei Jahren ungelesen im Regal. Zudem hat mich das Buch auch noch aus einer kleinen Leseflaute rausgeholt. Bisher gefällt es mir gut, die Geschichte kommt langsam ins Rollen.

Mädchenmeute:
Puh, ich bin ehrlich gesagt nicht sicher, was ich davon halten soll und wie es finde... :D Es ist alles so konfus. Verstehe ich, warum das Buch einen Preis gewonnen hat? - Nein. Steige ich durch die Gedanken der Mädchen und vor allem der Protagonistin durch? - Nicht wirklich. Geht mir die Protagonistin auf die Nerven, weil sie einfach nicht redet? - Definitiv.
Da Alica von Crashies Wonderland das Buch schon vor ein paar Monaten als SuB-Abbau Aufgabe gelesen hat (als ich mich noch vehement gegen dieses Buch gewehrt habe :D), war mir ja vorher schon etwas Bange bei dem Buch. Und was soll ich sagen. Ich weiß einfach genau was sie meinte mit: WOHER? und WIESO? passiert das und jenes gerade? :D

4. Liest du Reihen immer direkt am Stück oder stören dich Pausen dazwischen nicht? (Hauntedcupcake)

Es ist nicht notwendig, denn meistens lese ich erst den ersten Band an und entscheide dann, ob ich die Reihe weiterverfolge oder nicht. Ausnahmen bilden da bekannte Reihen, wie Die Bestimmung, Tribute von Panem oder wie momentan die Edelstein Trilogie. Die Reihen hab ich meistens schon im Gesamtpaket gekauft, meist als Mängelexemplar oder günstig bei Rebuy und Co., weil sie eh bei mir bleiben. Solche Reihen versuche ich dann immer zusammen zu lesen. 

Kommentare:

  1. Hey Denise :)

    Rubinrot habe ich auch gelesen, die Reihe hat mir wirklich gut gefallen :) Das andere Buch kenne ich noch nicht, aber da scheine ich ja nicht wirklich was verpasst zu haben. Ich hoffe, dass es noch besser wird und dich packen kann.

    Notwendig ist es bei mir auch nicht, aber ich habe festgestellt, dass es besser ist, wenn ich Reihen zeitnah zusammen lese. Ich vergesse vieles einfach zu schnell wieder und meistens gibt es auch keine Rückblicke.

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Denise,

    Rubinrot wollte ich damals auch nur kurz anlesen und bin dadrin voll versackt! Ich habe alle drei Bände (da ich in der Regel immer erst die Reihe zusammensammel / in diesem Fall hatte ich den Schuber als Mängelsexemplar) in vier Tagen durch gesuchtet. Ich hatte kaum geschlafen, da ich wissen wollte wie es weitergeht und deswegen die Nacht durchgelesen habe.

    Mir geht es so wie Andrea. Ich vergesse schnell den Inhalt von Büchern, weswegen ich dann versuche die Reihe in einem Rutsch durchzulsene, wenn es eine zusammenhängende Buchreihe ist.

    VG LubaBo

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    Rubinrot fand ich ja eher mittelmäßig. Konnte mich nicht richtig überzeugen.

    Mit REihen mache ich es ähnlich wie du. Auch ich warte erst mal ab. Dein genannten REihen habe ich übrigens alle gelesen. Die Bestimmung hat mir gefallen. Panem war nicht so meins.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2019/07/16/gemeinsamlesen-167-mit-heidi-r-kling-mit-dir-unter-weiten-himmel/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  4. Hi Denise,
    Das wurde aber auch Zeit! Ich habe die Edelstein Reihe geliebt und jedem Teil total entgegen gefiebert.
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Lesen, die Bücher sind tausendmal besser als die Filme.
    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    solche konfusen Bücher verwirren mich immer total und lassen mich total unzufrieden zurück.
    Ich hoffe "Mädchenmeute" wird noch aufschlussreicher.

    Ich lese Reihenbücher nach und nach und selten mal am Stück, oft sind diese Bücher ja auch noch nicht alle erschienen.
    Aber erst heute habe ich mir einen 3. & 4. Band einer Reihe ausgeliehen, um diese endlich beenden zu können.
    Mein ewiger Kampf des Reihenbeendens... :D

    hier geht es zu meinem Beitrag:
    https://www.blogbuchstabenzauber.de/2019/07/16/gemeinsam-lesen-16/

    liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Denise
    Die Edelstein Reihe habe ich gelesen im NU gelesen. Von ersten bis zum dritten Band komplett durch gelesen. Ich fand sie echt gut. Ich habe die Film auch angeschaut. Den ersten Film finde ich echt gut gelungen aber der zweiten und der dritten Film fand ich nicht so gut gelungen. Aber von der Bücher Reihe bin ich begeistert.

    Das andere Buch kenne ich leider nicht. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

    Mein Update Beitrag



    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Denise,
    die Edelstein-Reihe habe ich damals gleich nach Erscheinen gelesen. Ich weiß noch, wie ungeduldig ich war, weil sich die Veröffentlichung von Smaragdgrün hingezogen. Die Reihe hat mir sehr gut gefallen. Ich habe sie sogar zweimal gelesen. :-)
    Mädchenmeute kenne ich überhaupt nicht. Aber scheinbar habe ich da auch nichts verpasst.
    Ich habe auch Reihen komplett als Mängelexemplare gekauft. Ich dachte mir, da kann ich nicht viel falsch machen, weil alle Mängel-Bücher genauso viel wie ein neues Buch gekostet haben. Und meistens sehe ich außer dem Aufdruck "Mängelexemplar" keine groben Mängel. :-)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  8. Hey Denise,

    Rubinrot habe ich tatsächlich gelesen, aber ich kann mich nicht mehr wirklich an den Inhalt erinnern. Ich weiß nur noch, dass es mich ganz gut unterhalten hat.
    Dein zweites Buch kenne ich nicht, aber da scheint man bei deinen Beschreibungen ja auch nichts zu verpassen. Gerade weil du soo verwirrt bist, hat es bestimmt einen Preis gewonnen. So ein Literaturpreis würde mich in vielen Fällen glaube ich sogar davon abhalten, das Buch zu lesen. Ich hab immer das Gefühl, dass sind dann diese Bücher für Intellektuelle, bei denen ein Buch ja nicht einfach sein darf, weil es ist ja Literatur und die darf gar nicht jeder verstehen, weil sonst kann man sich ja nicht überlegen fühlen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen