26.10.2017  

{Rezension} Black Clover, Band 2 von Yûki Tabata


                      Taschenbuch: 192 Seite                         Verlag: TOKYOPOP (17. November 2016) 

                      Genre: Manga, Shōnen                            ISBN: 978-3842025196

                      Preis: TB - 6,50 €

Asta bekommt vom König der Magier den gefährlichen Auftrag, einen Dungeon zu erkunden, der Schätze aus vergangenen Zeiten birgt. Dort trifft er auf seinen Freund und Rivalen Yuno!! Außerdem tauchen Magier aus dem feindlichen Nachbarland auf … Wer wird wohl als Erster die Schatzkammer im Innern der Höhle erreichen …?!

Direkt beim ersten Auftrag gibt es schon Probleme. Asta und seine beiden Kameraden sollten eigentlich nur ein Wildschwein vertreiben, stattdessen sehen sie sich nun von bösen Magiern umzingelt. Nicht nur sie, sondern auch die Dorfbewohner sind in Gefahr. Doch mit Astas Antimagie rechnen sie nicht. Gesagt getan sind die Magier verjagt, aber der nächste Einsatz lässt nicht lange auf sich warten - ein Dungeon ist erschienen und Asta erhält die Mission, die Schätze zu finden, direkt vom König der Magier. Nur hat auch das angrenzende Reich seine Magier schon entsannt.

Spannend und lustig geht die Geschichte um den magielosen Jungen Asta weiter. Die Story läuft recht schnell ab, kaum von einer Mission wieder da, geht es schon ins nächste Abenteuer. Die Idee mit dem Dungeon, der einfach so auftaucht, um erkundet zu werden, fand ich klasse. Hoffentlich erwarten Asta und seine Freunde noch den ein oder anderen Dungeon.

Charaktere

Zu dem quirrlichen Asta, der nun Mitglied des Ritterordens Schwarzer Stier ist, gesellt sich die junge Noelle Silva. Trotz ihrer Abstammung aus der königlichen Familie und der enormen Magiekraft kann sie ihre Fähigkeiten nicht richtig kontrollieren. Dies ist auch der Grund weswegen sie zum Schwarzen Stier ging, denn ein anderer Orden wollte sie aufgrund dessen nicht aufnehmen. Obwohl sie Asta oft abwertende Sachen an den Kopf wirft, scheint sie ihn zu mögen und auch für seine Kraft zu respektieren.

Auch im zweiten Band mach die Geschichte rund um Asta viel Spaß. Ich hoffe aber, dass das Tempo sich noch etwas legt. Momentan ist alles sehr hektisch.

Bevor Yuuki Tabata mit seinem ersten Action-Hit Hungry Joker im Weekly Shonen Jump Magazin durchstartete, hat er bereits als Assistent von Toshiaki Iwashiro (Kagamigami) gearbeitet. Seit 2015 zeichnet er an seinem Fantasy-Epos Black Clover, das uns in eine Welt voller Magie entführt …
©TOKYOPOP

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen