23.10.2018  

Gemeinsam Lesen #61


Gemeinsam Lesen, dies ist eine Aktion von Schlunzenbücher, dabei stellt man jeden Dienstag ein Buch vor, welches man gerade liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bei Die Bücherjäger von Dirk Husemann, bin ich bei 207 von 448 Seiten.

Ein Buch, das die Welt verändern könnte 

Konstanz 1417: Poggio Bracciolini ist ein Meister im Aufstöbern antiker Texte - ein Bücherjäger, der sich in altehrwürdige Klosterbibliotheken einschleicht. In einem Bergkloster am Bodensee entdeckt er ein Buch, das an eine Kette gelegt ist. Doch kaum hat Poggio die ersten brisanten Zeilen entziffert, ist der Foliant verschwunden. Entschlossen nimmt der Bücherjäger die Verfolgung der Diebe auf. Denn wenn der Text in die falschen Hände gerät, wird er die gesamte abendländische Welt ins Wanken bringen.



Bei Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J. K. Rowling, bin ich bei 5 von 448 Seiten.

Natürlich weiß Harry, dass das Zaubern in den Ferien strengstens verboten ist, und trotzdem befördert er seine schreckliche Tante mit einem Schwebezauber an die Decke. Die Konsequenz ist normalerweise: Schulverweis! Doch Harry wird behandelt wie ein rohes Ei. Hat es etwa damit zu tun, dass ein gefürchteter Verbrecher es auf Harry abgesehen hat? Mit Ron und Hermine versucht Harry ein Geflecht aus Verrat und Rache aufzudröseln und stößt dabei auf Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die Bücherjäger:
"Lecker, Täuscher, Pfaffenkind: Das Glück in meine Hände bringt! Geschwind"

Harry Potter und der Gefangene von Askaban:
Harry Potter war in vielerlei Hinsicht ein höchst ungewöhnlicher Junge.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Bücherjäger:
Der Urlaub und die Harry Potter Laune (siehe unten) hat das Lesen in diesem Buch etwas ins Stocken gebracht. Bisher ist es okay. Nicht besonders herausragend, aber auch nicht schlecht. Mal schauen was in der zweiten Hälfte noch auf mich wartet.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban:
Ich hatte letzte Woche Urlaub und bin endlich einmal dazu gekommen, wieder alle HP Filme hintereinander zu schauen. So waren mein Mittwoch und Donnerstag ausgelastet. :D Und weil meine Lust auf Harry Potter immer noch nicht gestillt ist, hab ich nebenbei mit den Büchern wieder angefangen. Heute Abend fang ich mit dem dritten Band an.

4. Welche Buchverfilmung ist für dich die gelungenste? Warum? Oder guckst du vielleicht grundsätzlich keine?


Ich dachte erst, das wird schwierig, sich da für einen Film zu entscheiden. Es gibt ein paar Verfilmungen, da ist die Buchvorlage halt schon echt schlecht, somit konnte man die Verfilmung eigentlich nur noch besser machen. Aber nachdem ich meine Liste mal durch gegangen bin, musste ich, wie immer, feststellen, dass ich die beste Verfilmung immer wieder vergesse. Obwohl sowohl Buch als auch Film einfach nur spitze sind.
Es ist und bleibt Das zehnte Königreich.
Da sie das Buch ein zu eins übernommen haben dauert der Film auch insgesamt über 7 Stunden, wobei er in 5 Teile unterteilt wurde. Immer zu Weihnachten wird der Film wieder mal rausgeholt. Einfach alles ist perfekt an ihm *-*


Keine Kommentare:

Kommentar posten