16.05.2017  

Gemeinsam Lesen #13


Wir haben Dienstag und es ist wieder Zeit für Gemeinsam Lesen, dies ist eine Aktion von Schlunzenbücher, dabei stellt man jeden Dienstag ein Buch vor, welches man gerade liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bei die maskierte Stadt von Genevieve Cogman, bin ich mir nicht ganz sicher, welche Seite das ist, irgendwas bei 270 von 464. 

Irene Winters ist Agentin der unsichtbaren Bibliothek, die jenseits von Raum und Zeit als Tor zwischen den Welten existiert. Ihr Job ist es, einzigartige, ungewöhnliche oder rare Bücher für diese Bibliothek zu beschaffen. Sie hat gerade auf einer zwielichtigen Auktion einen seltenen Bram-Stoker-Text erworben, als sie und ihr Assistent Kai überfallen werden. Zu spät erkennt Irene, dass es nicht um das Buch, sondern um Kai geht. Er wird entführt, ohne dass Irene es verhindern kann. Die Spur der Verbrecher führt in ein dunkles Venedig des immerwährenden Karnevals. Ein Ort der Masken und 
Geheimnisse. Und des Todes ...



Bei Talvars Schuld von Valerie Colberg, bin ich bei 25 von 416 Seiten.

Intrigen, Machtspiele, politische Ränke in einer von der Antike inspirierten Welt, und mittendrin: eine große Liebe - das ist der neue Roman "Talvars Schuld" von Valerie Colberg
Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe ― doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei.
Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser Kadevis Talvar, den Todfeind seiner Familie, kennenlernt, umso mehr beginnt er, an seinem Vorhaben zu zweifeln. Und dann ist da auch noch Talvars schöne und kluge Tochter Lerina. Sind die Ehre von Kadevis‘ Familie und Gerechtigkeit für seine Mutter es wert, Lerinas Leben zu zerstören? …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die maskierte Stadt:
Eigentlich hatte Irene erwartet, dass die Leute den Zug und seinen Bahnsteig meiden würden wie ein Pestschiff samt Ratten.

Talvars Schuld:
Kadevis wusste nicht genau, wie er sich das Innere des Ratsgebäudes vorgestellt hatte - voller weicher Teppiche und luxuriöser Sessel vielleicht, zwischen denen Diener umherrannten und Wein und Gebäck brachten, während die bedeutenden Politiker über die Zukunft des Staates diskutierten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die maskierte Stadt:
Nachdem ich die Hälfte des Buches schon geschafft habe, bin ich mir nun ganz sicher. Das zweite Buch der Reihe gefällt mir wirklich um einiges besser, als der erste Teil. Das mag zum Teil daran liegen, dass das Wort Bibliothek nicht ganz so häufig verwendet wird und ich mich viel schneller in den Schreibstil einfinden konnte, als beim Auftakt der Reihe.

Talvars Schuld:
Dazu kann ich noch nicht viel sagen. Bisher hab ich nur den Prolog der Geschichte gelesen und mir daraus noch keine Meinung gebildet. Ich lasse mich also überraschen.

4. Wie wäre dein Leben, wenn du dein aktueller Protagonist wärst?

Da ich bei Talvars Schuld noch nicht in Berührung mit dem eigentlich Protagonisten gekommen bin, bleibe ich hier mal bei Irene aus die maskierte Stadt
Mein Leben wäre auf jeden Fall nicht langweilig. Bücher aus den verschiedensten Parallelwelten für eine riesige Bücherei besorgen? Klingt gut. Außerdem ist Irene ziemlich smart, beherrscht "die Sprache" und kann sich dadurch aus so manchen brenzlichen Situationen befreien, ohne auch nur großartig einen Finger zu krümmen. Also eigentlich keine schlechte Partie.

Kommentare:

  1. Hey :)

    Von deinen aktuellen Büchern kenne ich nur "Die maskierte Stadt", das aber auch nur vom sehen her.
    Ich wünsche dir aber mit beiden Büchern viel Spaß :)

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Abend :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    "Die maskierte Stadt" klingt nach wie vor echt toll. :) Gerade auch, was du zu der vierten Frage dazu geschrieben hast, überzeugt mich noch mehr. :)
    Viel Spaß noch beim Lesen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Denise,

    dankeschön für Deinen Besuch bei mir.
    Deine beiden Bücher kenne ich nicht, aber die treffen genau mein Beuteschema! Deshalb werde ich sie mir auch gleich mal notieren :-) Vielleicht habe ich in der Onleihe oder bei skoobe ja mal Glück.

    Ich sehe Du hast mittlerweile auch mit meinem aktuellen Buch (Die Schwestern) angefangen, bin gespannt wie Du es findest! Ich mags immer noch total (bin bei 70%) jetzt aber komischerweise komme ich trotzdem nicht wirklich voran :o - normal wäre mir das egal aber Rezi Exemplare da trödel ich ungern rum mit ;-)

    Wünsche Dir viel Spaß mit deinen Lektüren.
    Liebe Grüße
    Tanja (www.hufieslesestall.de)

    AntwortenLöschen