11.12.2016  

Marco Polo bis ans Ende der Welt - Oliver Plaschka



Gebundenes Buch: 864 Seiten

Verlag: Droemer (2. November 2016)

Genre: Historischer Roman

ISBN: 978-3426281383

Preis: 24,99 €






>>Manchmal scheint es, die große Geschichte, deren teil wir alle sind, schert sich nicht um uns. Die Geschichte schreibt sich selbst, und wir müssen unseren Platz in ihr finden.<< S. 415

Ein heldenhafter Abenteurer? Ein geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur ein einfacher Betrüger? Diese Fragen gehen dem Geschichtenerzähler Rustichello durch den Kopf, als er der Erzählung seines Mitgefangenen Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft? Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Geschichtenerzähler Marco seinen Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco zurück in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von dem Geschick, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer Chinas aufsteigen konnte ...

Als Rustichello da Pisa im Herbst des Jahres 1298 einen neuen Zellennachbarn bekam, hatte er die Hoffnung, in seinem Leben noch etwas anderes als das Gefängnis zu sehen, längst aufgegeben.

1298 in einem genuesischem Gefängnis: Der Gefangene Rustichello trifft auf den weit gereisten Marco Polo. Der Geschichtenschreiber und -erzähler lässt sich von dem venezianischem Kaufmannssohn tief in dessen Geschichte über seine Reise zum Khan ziehen und beschließt über den jungen Mitinsassen ein Buch zu schreiben. Eine unglaubliche Reise mit vielen Abenteuern wartet nur darauf in Rustichellos Vorstellung zu erblühen.

Das Cover ist schlicht. Man sieht eine Karnevalsmaske aus Venedig und ein Fernrohr, was wohl beides für Marco Polo und dessen Geschichte stehen soll. Als venezianischer Kaufmannssohn ohne Eltern aufgewachsen, reist er mit 15 Jahren in den fernen Osten, zusammen mit seinem gerade erst zurückgekehrten Vater und Onkel. Das Buch kommt mit sehr viel zusätzlichen Informationen, die ich mit Begeisterung empfangen habe. Es gibt eine Karte, einen Stammbaum Dschingis Kahns sowie ein Historikverzeichnis und ein Ortsverzeichnis. Die Geschichte rund um Marco Polo und Rustichello im Gefängnis ist sehr authentisch. Man spürt, dass die Gefangenen ausgezerrt sind und vieles durchlebt und mitgemacht haben. Die fantastischen Abenteuer Marco Polos werden grandios erzählt und kommen mit viel Spannung daher. Zum Ende hin lässt diese leider etwas nach, wie ich finde. Dafür merkt man, dass es dem Venezianer schwerer fällt seine Geschichte zu erzählen. Der Schreibstil ist sehr schön und die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Die Charaktere waren allesamt glaubwürdig, besonders mit dem jungen Marco Polo habe ich sehr mitgefiebert.

Ein sehr gut recherchiertes Buch, mit Spannung, etwas Romantik und guten Charakteren. 


Ein riesen großes Dankeschön an den Droemer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen